Logo
  title_product  logo_ingraban

Die INGRABAN®-Cosmetic-Produktpalette ist überschaubar und passend für jeden Hauttyp - auch bei Teleangiektasie - außer bei extremer Cuperose.

Die besonderen Vorzüge der INGRABAN®-Cosmetic
: Sie sind nicht comedogen, mineralölfrei und haben eine Antiradikalwirkung, also wirken gegen freie Radikale. Weiterhin wirkt Ginkgo-Biloba durchblutungsfördernd. Sie verhindern ein vorzeitiges Altern durch die Anti-Age-Wirkung und schützen vor freien Radikalen. Sie wirken also hypoallergen.

Unsere Produkte wurden von mehreren Dermatologen erprobt und empfohlen (Hautärztliches Gutachten, sehr gut, Prof. Scherer, München). Das Parfümöl ist frei von Allergenen, wie Zimtalkohol, Zimtaldehyd, Amylzimtaldehyd, Eugenol, Isoeugenol, Geranol, Vanille, Eichenmoos und α- Hydroxycitrollal.

Konservierungsstoffe: Es werden keine Formaldehydabspalter verwandt, sondern die milde Kombination von Phenoxyethanol, Dehydroacetsäure und Benzoesäure. Diese Stoffe enthalten keine Hallogene wie Brom und Chlor und
werden auch u. a. im Magazin "ÖKOTest" problemlos akzeptiert. Auch in dieser Kombination in Japan zugelassen. Mitbewerber verwenden bis zu 15 verschiedene Konservierungsstoffe in ihren Produkten. Die INGRABAN®-Cosmetic benutzt nur die 3 aufgezählten Phenoxyethanol, Dehydroacetsäure und Benzoesäure.

Wir haben eine Tagescreme mit und eine ohne UV-Filter. Benzoesäure ist nicht so allergen wie Parabene, vor allem wenn jemand auf Parabene allergisch reagiert, ist es einfach falsch dies zu behaupten. Benzoesäure und Parabene sind zu verschieden aufgebaute Moleküle. Jemand, der Parabene nicht verträgt, verträgt in der Regel sehr wohl Benzoesäure. Mit unserer konkreten Marktanalyse können wir absolut mit den Mitbewerbern auf dem Cosmetic-Markt in der Apotheke konkurrieren.



Ginkgo Biloba – Lebendes Fossil
Ein Baum, der die Zeit besiegte
Der Ginkgobaum ist der weltweit letzte Vertreter einer Pflanzenordnung, die sich vor 300 Millionen Jahren entwickelte und in den Erdzeitaltern Jura und Kreide den Höhepunkt erreichte. Der Ginkgobaum ist einer der vitalsten Gehölze und wächst heute noch wegen seiner erstaunlichen Resistenz gegenüber Umweltgiften auch in vielen japanischen und amerikanischen Städten. Der Ginkgobaum ist eine einzigartige Pflanze. Er ist der letzte übriggebliebene Vertreter einer ausgestorbenen Pflanzenfamilie. Ebenso einzigartig sind auch seine Inhaltsstoffe: Ginkgoloide fördern die Durchblutung und verbessern die Sauerstoffversorgung. Polyphenole schützen Ihre Haut vor freien Radikalen und damit vor frühzeitigem Altern der Haut. Der Ginkgoextrakt wird mit einem schonenden Verfahren gewonnen. Es bleibt ein natürlicher und unverfälschter Extrakt. Der stabile flüssige Extrakt regt bei trockener Haut den Sebumfluß an. Die im Extrakt enthaltenen Flavonoide bewirken, daß sich die Permeabilität (Durchlässigkeit) der Kapillaren erhöht. Die Haut wird besser durchblutet und erhält somit ein frisches, klareres Aussehen.



Anwendungshilfe für Apotheken und anderen Angelegenheiten
Der Unterschied zwischen Vitamin E und Ginkgo-Extrakt Ginkgo-Extrakt schützt vor wasserlöslichen und freien Radikalen, da Ginkgo-Extrakt wasserlöslich ist. Vitamin E schützt vor fettlöslichen Radikalen, da Vitamin E fettlöslich ist. Fettlösliche Radikale sind z. B. Hydroxilradikale und Superoxidradikale. Ein Hydroxilradikal entsteht, wenn ein Wassermolekül ein Wasserstoff-Atom verliert, allerdings nur den Atomkern, und das restliche Elektron am Rest vom Wassermolekül hängen bleibt. Fettlösliche Radikale sind z. B. Radikale die bei der Oxidation von Fettsäuren entstehen.

Anfrage
buttons_privatebfs

tel_info

Bookmark @ Google Bookmark @ Twitter Bookmark @ Windows Live Bookmark @ Facebook Bookmark @ Delicious Bookmark @ Digg Bookmark @ LinkArena Bookmark @ Mr Wong Bookmark @ Reddit Bookmark @ StumbleUpon Bookmark @ Yahoo Bookmark @ Yigg Social Bookmarks Imagemap